Ausstellungen

Objektive Begierden der Epoche. Vorschläge zum Umgang mit Architektur

Cathy Skene / Christoph Schäfer

17. Juni - 14. August 1994

Cathy Skene (*1964 in Hong Kong) und Christoph Schäfer (*1964 in Essen) gehen in ihrer Arbeit verschiedenen Formen von Stadtaneignung nach. Die Stadt als Bild und Bühne taucht genauso auf wie postmoderne Inszenierungen, konservative architektonische Vorstellungen oder kulissenreiche Freizeitparks und Einkaufszentren. Skene und Schäfer beschreiben Stadt als Konglomerat verschiedener Verhaltensweisen, in denen sich die herrschenden Ideologien konkretisieren. Das abweichende Verhalten von Gruppen wie etwa BMX-Fahrern liefert Modelle für eine neue Praxis, auch von KünstlerInnen. Ihre Eingriffe sind taktisch und operativ; sie versuchen, sich in die Situationen einzuarbeiten, sie neu zu denken. Ein Wahrheitsanspruch wird dabei nicht formuliert, vor allem werden vorläufige Antworten gegeben, wie Orte (anders) zu nutzen sind.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. (vergriffen)