Ausstellungen

Das Kränkeln der Ikonen

Paul McCarthy / Mike Kelley

24. März - 14. Mai 1995

Die US-amerikanischen Künstler Paul McCarthy (*1945 in Salt Lake City) und Mike Kelley (*1954 in Detroit) legen den Mechanismus unserer Legitimationen frei. Sie arbeiten auf der Schattenseite der großen Erzählungen unserer Gesellschaft und obduzieren die Mythen, wie sie die populäre Literatur, vor allem aber das Fernsehen und der Film immer wiederholen. Im Mittelpunkt ihrer Hamburger Ausstellung steht das "Heidi-Haus", die Kulisse für einen Video-Film, der in der Geschichte vom Alpenmädchen verborgene Triebstrukturen zutage bringt. Um dieses Gemeinschaftswerk der beiden Künstler sind weitere wichtige Arbeiten der beiden gruppiert. Die Skulpturen, Fotos, Installationen markieren dabei nicht nur den Stand gegenwärtiger Kunst, sie kennzeichnen auch die Bruchstellen der Mediengesellschaft.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. (vergriffen)