Ausstellungen

Rikrit Tiravanija

Pool

29. November 1996 - ????

Vito Acconci, Paul Graham, Stefan Kern, Anita Leiß, Gordon Matta-Clark, Jorge Pardo

Den Ansprüchen einer zeitgenössischen Kunstrezeption soll der neue Pool-Raum entsprechen, den der Kunstverein seinen MitgliederInnen und BesucherInnen anbietet. Sie werden hier auf 200 qm unterschiedlichste Informationen zum Kunstgeschehen finden: In einer Bibliothek sind nicht nur Monographien zu den wichtigsten Vertretern zeitgenössischer Kunst gesammelt, sondern auch jene Texte, die die aktuelle Auseinandersetzung beeinflussen. Der Raum trägt der Tatsache Rechnung, dass Kunst nicht mehr nur allein durch die Werke bestimmt wird, die sie produziert. Ein kontinuierlicher Austausch auf allen Informationsebenen schließt heute KünstlerInnen wie KunstrezipientInnen und KunstvermittlerInnen ein. Die Werke sind ohne die sie begleitenden Überlegungen nicht mehr zu entschlüsseln. Der Pool-Raum soll den diskursiven Grundzug gegenwärtiger künstlerischer Praxis visualisieren und zur aktiven Beteiligung einladen.
Gestaltet hat diesen Raum der amerikanische Künstler Rirkrit Tiravanija (*1961 Buenos Aires). Er hat Stühle und Tische entworfen, ein System zur Unterteilung des Raumes entwickelt. Um den engen Zusammenhang von Kunst und ihrer sprachlichen Bearbeitung zu verdeutlichen, finden sich im selben Raum auch Werke von KünstlerInnen. In loser Folge werden Fotografien, Videos, Skulpturen gezeigt, die das soziale Verhalten in Architektur kommentieren.