Ausstellungen

Stipendiatenausstellung

11. April - 1. Mai 1997

Kerstin Kartscher, Inge Krause, Till Krause, Volker Lang, Gunter Reski, Hinrich Sachs, Tim Thyzel, Günter Westphal, Ina Wudtke, Jörn Zehe

Erstmals findet die Abschlussausstellung des Hamburg Stipendiums nicht auf Kampnagel, sondern in den Räumen des Kunstvereins in Hamburg statt. Damit rückt diese in Deutschland einzigartige Förderung von der Peripherie ins Zentrum. Die jungen KünstlerInnen hatten die Möglichkeit, ihre Vorstellungen in Zusammenarbeit mit einem renommierten Ausstellungsinstitut zu entwickeln. Aus 176 Bewerbungen wurden die Stipendiaten 1996 ausgewählt – zehn KünstlerInnen, die in den unterschiedlichsten Medien arbeiten und sich grundverschiedene Aufgaben in ihrer Arbeit stellen – und doch vereint sie die Konsequenz in der Wahl des Materials, die Klarheit und Radikalität der Umsetzung ihrer Ideen.