Ausstellungen

weitergehen

8. Mai - 8. Juni 1997

Fareed Armaly, Christiane Dellbrügge & Ralf de Moll, Regina Möller, Christian Philipp Müller, Fritz Rahmann, Michael Sorkin, Christoph Schäfer & Cathy Skene

Im September 1995 lud die Kulturbehörde Hamburg im Rahmen eines aktuellen Projektschwerpunktes neun KünstlerInnen ein, Projekte für den öffentlichen Raum zu entwickeln. weitergehen ist kein fixiertes Programm, sondern ein bewusst offener und experimenteller Prozess, der neben Fragen nach aktuellen künstlerischen Praxisformen, Strategien und Methoden auch grundsätzliche Fragen zur gegenwärtigen Programmatik von Kunst im öffentlichen Raum und zur besonderen Struktur des Hamburger Programms zur Diskussion stellt.
Während eines ersten Diskussionsforums mit den KünstlerInnen, Mitgliedern der Kunstkommission und Vertretern verschiedener Bereiche kultureller Praxis im Oktober 1995 wurden die Rahmenbedingungen des weitergehen-Projekts diskutiert. Im Mai 1996 reichten die KünstlerInnen ihre Konzepte ein. Um weitergehen über die interne Diskussion hinaus ein öffentliches Forum zu verschaffen, beschloss die Kulturbehörde eine Zusammenarbeit mit dem Kunstverein in Hamburg. Die Entwürfe der KünstlerInnen wurden somit im Kunstverein präsentiert.

In Kooperation mit "Kunst im öffentlichen Raum" Kulturbehörde Hamburg.
Organisation: Marius Babias