Ausstellungen

For example: Die Welt ist schön (Final Draft Revision 4)

Christopher Williams

28. November 1997 - 25. Januar 1998

Im Jahr 1928 erschein Albert Renger-Patzschs Buch Die Welt ist schön, das in 100 Fotografien von Tieren, Pflanzen, Landschaften und Architekturen ein objektives Bild der Wirklichkeit liefern wollte. Mit seinem Ausstellungsprojekt im Kunstverein in Hamburg greift Christopher Williams (*1956 Los Angeles) das Vorhaben des deutschen Fotografen wieder auf. Seit 1992 hat er Aufnahmen gemacht, die den universalen Anspruch von Renger-Patzsch allerdings nur scheinbar erfüllen. Die brillanten Aufnahmen von Williams thematisieren in subtiler Weise ihre eigenen Produktionszusammenhänge und zeigen damit die Relativität der Wahrnehmung. Die Welt ist schön wird so zum Titel eines ästhetischen Programms, dessen Parteilichkeit verdeutlicht wird, ohne denunziert zu werden.