Ausstellungen

Work, Made-Ready, Les Baux de Provence

Simon Starling

1. September - 21. Oktober 2001

Installationsansicht

Simon Starling (*1967 in Epsom, lebt in Berlin und Glasgow) arbeitet mit Konzepten und Ideen der Moderne, wie sie seit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt wurden. Dem Diktat der Funktionalität und Massenproduktion setzt Starling eine handwerkliche Vorgehensweise entgegen, deren Endprodukt ein Unikat ist. Im Sommer 2000 reiste Simon Starling nach Les Baux de Provence und schürfte dort das Gestein Bauxit, das seinen Namen eben jenem Fundort in Südfrankreich verdankt. Bauxit ist der Rohstoff, aus dem Aluminium gewonnen wird. Im Kunstverein in Hamburg hat der Künstler eine Laborsituation installiert, die die schrittweise Umwandlung des gesammelten Bauxitgesteins in Aluminium veranschaulicht. Am Ende verfügt er über genügend Aluminium, um davon eine Replik des Fahrrades anzufertigen, mit dem er seine Exkursionen nach Les Baux de Provence unternommen hat. So entsteht ein geschlossener Kreislauf, bei dem der Prozess ebenso wichtig ist wie das Resultat.