Ausstellungen

Mapping a City: Hamburg-Kartierung

22. November 2003 - 15. Februar 2004

Installationsansicht

Bob Braine, Stephan Dillemuth, Mark Dion, Anna Gudjónsdóttir, Anke Haarmann [AHA], Kristinn G. Hardarson, Florian Hüttner, Jussi Kivi, Till Krause, Daniel Maier-Reimer, Matt Mullican, Nils Norman, Patrick Rieve, Malte Urbschat, Mark Wehrmann, Ralf Weißleder, Malte Willms

Gemeinsam mit der Galerie für Landschaftskunst erarbeitet der Kunstverein in Hamburg über den Zeitraum eines Jahres das Projekt Mapping a City: Hamburg-Kartierung. Die Stadt Hamburg dient dabei exemplarisch als urbane Wirklichkeit einer westlichen, saturierten Durchschnittsmetropole. Der Ort Hamburg wird dabei als kultureller Handlungsraum verstanden, der in Exkursionen, Vorträgen und Ausstellungspräsentationen erkundet wird. Internationale KünstlerInnen sowie Fachleute aus verschiedenen Bereichen kartieren in Form von Beobachtungen und Aufzeichnungen Orte, Areale, Vorgänge und Begebenheiten in Hamburg. Die Ergebnisse ihrer künstlerischen und wissenschaftlichen Recherchen stellt der Kunstverein anhand von Bestandsaufnahmen, Sammlungen und Archiven in einer umfassenden Ausstellung vor. Darüber hinaus finden das ganze Jahr zahlreiche Vorträge im Kunstverein und Stadterkundungen im Außenraum statt.

Gefördert von Kulturstiftung des Bundes
Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.