Ausstellungen

Allee der Schlaflosigkeit

Klaus Weber

29. Oktober 2005 - 8. Januar 2006

Installationsansicht

Klaus Webers (* 1967 in Sigmaringen, lebt in Berlin) raumgreifende Installation Allee der Schlaflosigkeit besteht aus dem Nachbau eines Gewächshauses. Die Anordnung von Parkbänken, Laternen und so genannter Engelstrompeten empfindet eine real existierende Straße in Südkolumbien in verkleinertem Maßstab nach. Je nach Dosierung kann der Duft der Pflanzen entweder bei Schlafstörungen helfen oder in einen rauschhaften Zustand versetzen.

In der Reihe neue produktion : new production. Die Reihe wird ermöglicht durch die Sparda-Bank Hamburg, Kooperationspartner des Kunstvereins.