Ausstellungen

Sharon Lockhart

12. April - 15. Juni 2008

Abbildung Sharon Lockhart

Den Filmen und Fotografien von Sharon Lockhart (*1964 Norwood/Massachusetts, lebt in Los Angeles) gehen in der Regel zeit- und arbeitsintensive Recherchen voraus. Dabei interessiert die Künstlerin unter anderem, wie sich kulturelle Repräsentation nicht nur in unterschiedlichen Lebensphasen, sondern auch in verschiedenen geografischen Regionen und Zusammenhängen manifestiert. Weiterhin zählt die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von bildender Kunst und Film, von künstlich inszenierter und vermeintlich authentisch realistischer Widergabe von Wirklichkeit zu den Konstanten in ihrem Werk. Sie setzt dabei bewusst dramatische Effekte ein, die in einem Spannungsverhältnis zur rationalen, konzeptuellen Ausrichtung der Arbeit stehen. Die Atmosphären und Situationen in ihren Filmen und Fotografien werden gleichzeitig durch analytische Distanz sowie durch subjektive Einfühlsamkeit bestimmt. Der Kunstverein in Hamburg stellt die bis dato umfangreichste Präsentation ihres fotografischen Werks vor und zeigt ihre beiden Filme NO und Pine Flat in seinen Ausstellungsräumen. Parallel veranstaltet das Kino Metropolis eine Filmretrospektive der Künstlerin.

Gefördert von CORA-Kunststiftung Hamburg
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.