Ausstellungen

34. Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst 2014

I, Too, Wondered Whether I Could Not Sell Something And Succeed In Life.

24.3. – 31.5.2015

Christoph Blawert, »Hohle Geschichte«, 2013, Öl auf Leinwand, 150 x 130 cm, Foto: Peter Sander, Courtesy the artist and Produzentengalerie Hamburg
Oliver Bulas, "Invitation Piece 2012“, 2012, Reihe von Performances, Kunstverein Langenhagen / Halle für Kunst Lüneburg - City Center Langenhagen, Basis Frankfurt e.V.Lara Steinemann, "Ballon", 2014, LightJet C-type print, 130 x 190 cmBenjamin Yavuzsoy, »Der Blumenbote«, 2014, Videostill, 2'30'', Full HD, Courtesy of the artistJoscha Schell, Tasche, Arm, Kerze (Expanding Experiences), 2015, 85 x 53 x 22 cm, Courtesy of the artistVerena Schöttmer, »Morani u. Objekt Unbekannt«, 2014, Tintenstrahldruck auf Aquarellpapier, Schellack, 126 cm x 63 cm, Foto: André GiesemannBANG!, verschiedene explosive Chemikalien, Glas und Gummi, ca. 40cm x 30cm x 30cm, 2013/14 © Katja AuflegerNiklas Hausser, »o.T. (Falter)«, 2014, Fünfzig Euro Schein, gefaltet, Foto: Niklas Hausser, Courtesy of the artistAnna Lena Grau, o.T., 2013, Installationsaufbau, Kunsthaus Essen, 190 x 55 x 100 cm, Gespinst, Diaprojektion, Galatea - Gussbaum 13, Wachs, Wasser, Glas, Foto: Anna Lena Grau, Courtesy of the artistChristin Kaiser, "Historische Mitte", 2015, Videoserie, unterschiedliche Looplängen

Christoph Blawert, Oliver Bulas, Lara Steinemann, Benjamin Yavuzsoy, Joscha Schell, Verena Schöttmer, Katja Aufleger, Niklas Hausser, Anna Lena Grau, Christin Kaiser


Eines Tages, im Jahr 1964, nimmt Marcel Broodthaers fünfzig Exemplare seines zuletzt erschienenen Gedichtbandes „Pense-Bête“, stapelt sie, gipst sie zur Hälfte ein und stellt sie als Bildhauerarbeit vor. Der Dichter beschließt, von nun an bildender Künstler zu sein. In der Einladung zur Ausstellung ist zu lesen: „Auch ich habe mich gefragt, ob ich nicht etwas verkaufen und im Leben Erfolg haben könnte.“ Es ist der Moment des Eintritts in eine neue Welt, deren Spielregeln er noch nicht kennt. An das Reale kommt aber nur heran, wer von der Fiktion ausgeht. Die ungewisse Reise dient ihm als Fluchtlinie im harten Handel der Ökonomie, dem jede (künstlerische) Produktion unterliegt, adressiert sie doch den Markt des Geldes, dem sich jeder junge Künstler ausgesetzt fühlt. Traumwandlerisch wechselt Marcel Broodthaers zwischen den Welten und Sprachen hin und her, um seinen eigenen Weg zu finden. Seine Position ist dabei immer eine der Annahme, des Wagnisses und des Vorstoßes zu fremden Ufern – bis hin zum Verschwinden.

Zehn junge KünstlerInnen, die 2014 das 34. Hamburger Arbeitsstipendium für bildende Kunst erhalten haben, setzen sich mit diesem Diktum auseinander. Das Stipendium wird seit 1981 jährlich von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt vergeben und die Abschlussausstellung findet im Kunstverein in veränderter Form statt: Katja Aufleger, Christoph Blawert, Oliver Bulas, Anna Lena Grau, Niklas Hausser, Christin Kaiser, Joscha Schell, Verena Schöttmer, Lara Steinemann und Benjamin Yavuzsoy zeigen in zehn aufeinander folgenden, wöchentlich wechselnden Einzelausstellungen ihre Arbeiten. Um die Themen und Fragen ihrer künstlerischen Produktion weiterzuführen, haben die Stipendiaten Gäste aus den verschiedensten Bereichen zu Vorträgen, Gesprächen und Beiträgen eingeladen, die immer dienstags an den Eröffnungsabenden stattfinden. Über zehn Wochen wird ein vielseitiger Dialog entfaltet – freuen Sie sich darauf!

Kuratiert von Bettina Steinbrügge und Nadine Droste.
Zur Ausstellungsfolge erscheint eine Publikation.
In Kooperation mit der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.


PROGRAMM

Christoph Blawert

24.3., 19 Uhr
Eröffnung und Musik
von Taxi Galaxi (Hamburg)

25.3.–29.3.
Ausstellung

Oliver Bulas
31.3., 19 Uhr
Auftakt und Gespräch
mit Jörn Schafaff (Kunsthistoriker, Berlin)

1.4.–5.4.
Internationaler Kongress über spukhafte Fernwirkung und das Verlassen dieses gefährlichen Zeitalters

Lara Steinemann
7.4., 19 Uhr
Eröffnung und Gespräch
mit Milan Ther (Kurator, Frankfurt am Main)

8.4.–12.4.
Ausstellung

Benjamin Yavuzsoy
14.4., 19 Uhr
Eröffnung und Vortrag
von Eike Wittrock (Tanzwissenschaftler, Kurator, Berlin, Hamburg)

15.4.–19.4.
Ausstellung

Joscha Schell
21.4., 19 Uhr
Eröffnung und Gespräch
mit Jens Franke (Filmemacher, Hamburg)

22.4.–26.4.
Ausstellung

Verena Schöttmer

28.4, 19 Uhr
Eröffnung und Einführung
von Rebekka Seubert (Künstlerin, Kuratorin, Hamburg)
Ton: Alexander Tsitsigias, Rasmus Engler
(u. a. Das Bierbeben, Dirty Dishes, Hamburg)

29.4.–3.5.
Ausstellung

Katja Aufleger
5.5., 19 Uhr
Eröffnung und Systemische Aufstellung

6.5.–10.5.
Ausstellung

Niklas Hausser

12.5., 19 Uhr
Eröffnung

20:30 Uhr Buchpräsentation ALMA (Philip Gaißer / Niklas Hausser / Herausgegeben von A.K. Lenz)
Lesung von Henry David Thoreaus "Lob der Wildnis" (Stephan Benson) und Gespräch mit Dr. Benjamin Bühler (Autor, Berlin) und Egbert Haneke (Künstler, Hamburg)

13.5.–17.5.
Ausstellung "Ursa Major"

Anna Lena Grau
19.5., 19 Uhr
Eröffnung und Einführung
von Nora Sdun (Autorin, Galeristin, Hamburg)

20.5.–24.5.
Ausstellung

Christin Kaiser
26.5., 19 Uhr
Eröffnung und Einführung
von Marenka Krasomil (Kuratorin, Berlin, Hamburg)

27.5.–31.5.
Ausstellung „Richtfest“