Forschung

SEMINAR DER hFBK HAMBURG IM
KUNSTVEREIN IN HAMBURG



Close Reading - POST-INTERNET (?) lesen
Sommersemester 2016

Dozentin: Bettina Steinbrügge im Kunstverein in Hamburg
Dienstags, im zweiwöchentlichen Turnus, 14-16 Uhr

Anhand von Texten, Theorien und Künstlerpositionen zum derzeit heiß-diskutier- ten Begriff Post-Internet will das Seminar untersuchen, wie sich die Theoriebildung um diesen Begriff gestaltet und was eigentlich genau diskutiert wird. Dabei geht es zugleich um die Frage, welcher Begriff von Visualität, welche Vorgehenswei- sen und sprachlichen Strategien der Beschreibung dieses neuen Phänomens zugrunde liegen.

Im Mittelpunkt des Close Reading – Seminars steht die gemeinsame Lektüre und Diskussion einschlägiger und programmatischer Theorietexte aus dem Bereich der noch nicht klar definierten Post-Internet Bewegung. Es handelt sich um ein Lektüreseminar, in dem zentrale Grundlagentexte analytisch erschlossen werden. Neben den behandelten Themen wird dabei auch in die Methodik des präzisen und effizienten Lesens von Theorietexten eingeführt (»Close-Reading«).