Lisa Oppenheim

Ethnic Inspiration No.4011 1A, 2014

Vergriffen

Was erzählt eine Fotografie über sich und noch mehr über uns als Autoren und Betrachter? In den meisten Fällen sicher mehr als die Abbildung eines Motivs uns glauben lassen mag. Lisa Oppenheim (*1975 in New York, lebt in New York, USA) legt ihren Fokus in ihren Arbeiten genau auf diese am Rand liegenden Bereiche, auf die der Fotografie inhärenten Strukturen, die unsere Lesart geprägt haben, aber oft auch zum Schema werden ließen und fordert uns mit diesem Wissen um das fotografische Bild und seine Bedeutung heraus. So auch bei dem fotografischen Ausschnitt eines Stück Stoffs, den Oppenheim für ihre Jahresgabe gewählt hat. Der Titel „Ethnic Inspiration No.4011 1A“ lässt uns an entfernte Kulturen denken, aber wie so oft in ihren Arbeiten liegt der Zusammenhang nicht ganz so weit entfernt, wir müssen nur genau hinsehen.

  • Ausstellungen:
  • 2015
  • FRAC Champagne-Ardenne, Reims, F (E)
    Guggenheim Museum, New York, USA (G)
    The Getty Center, Los Angeles, USA (G)
  • 2014
  • Kunstverein in Hamburg, D (E)
    Grazer Kunstverein, Graz, A (E)
    Art Gallery of Ontario, Toronto, CA (G)
  • 2013
  • MOMA Museum of Modern Art, New York, USA (G)
    ICP Triennial New York, USA (G)
  • 2012
  • 21er Haus, Wien, A (G)
    Deutsche Guggenheim, Berlin, D (G)
Schließen