1200* Euro

Peter Sempel

Jumping Zara, 1996

Peter Sempels (*1954, lebt in Hamburg) Arbeit könnte man als anekdotische Fotografie bezeichnen. Jedes Bild erzählt von einem ganz konkreten Zeitabschnitt im Fluss des Geschehens. Momentaufnahmen zeigen das, was nicht vor der Kamera geschehen soll, sondern um Peter Sempel passiert. Ganz selbstverständlich fängt er den poetischen Augenblick ein und nennt es dann ein „Standbild“. Um dann wieder von dieser kleinen festgehaltenen Geschichte beim nächsten Zusammentreffen zu erzählen. Es scheint, als ob Peter Sempel es schafft, alles zur gleichen Zeit zu machen, den Film, das Standbild, die Begegnungen und das Erzählen. All dies wird zum angehaltenen Moment, zur kurzen visuellen Pause. Dann drückt man die Playtaste und die Eindrücke stürzen wieder weiter auf den Betrachter ein. So wie bei „Jumping Zara“, auf dem der Künstler Peter Beard und seine Tochter Zara zu sehen sind. Das Foto entstand während der Dreharbeiten zu „Jonas In The Desert“, 1994 in Montauk, New York. Peter Beard und seine Tochter üben gemeinsam Luftsprünge. Dann zeigt Zara was sie gelernt hat. Peter Beard nennt das Bild: „This is an Ode to Yves Klein“.

Seit 1981 agiert Sempel weltweit als Musik- und Tanzfilmemacher, von Punk bis Klassik, und arbeitete unter anderem mit Blixa Bargeld, Nick Cave, Nina Hagen, Kazuo Ohno, Jonas Mekas und Lemmy von Motörhead. Peter Sempels neuer Film, eine Dokumentation über Daniel Richter und Jonathan Meese „Die Ameise Der Kunst”, wird 2010 Premiere feiern.

Bestellung

Peter Sempel
Jumping Zara, 1996

C-Print, 46 x 30,5 cm
Auflage: 10, signiert
1200* Euro

Schließen