1200* Euro

Birgit Brenner

Weder etwas noch nichts, 2015

Birgit Brenner (*1964 in Ulm, lebt und arbeitet in Berlin) setzt sich in ihren filigran und zerbrechlich anmutenden Installationen und Objekten mit den vielschichtigen Bedingtheiten unserer Zeit und den Parallelen von Realitäten auseinander. Ihre Arbeiten ergänzt sie häufig mit Textelementen, die an Werbe- oder Wahlkampfslogans erinnern. Die Jahresgabe Weder etwas noch nichts führt den Anfeuerungsruf "Alles oder nichts" ins Absurde und verkündet schwarzhumorigen Pessimismus. Ihm zur Seite stellt sie eine weibliche Figur in zartrosa Unterwäsche, die dem Betrachter ein Smartphone entgegenhält. Ob sie damit das Publikum oder sich selbst fotografiert, bleibt Ansichtssache. Scharfsinnig und geistreich verhandelt Brenner unseren permanenten Ablichtungszwang und männliche und weibliche Rollenbilder und die Klischees der Geschlechter.

  • Ausstellungen:
  • 2015
  • Kunstverein in Hamburg (G)
    Hudson Valley Center of Contemporary Art, New York, USA (G)
  • 2014
  • Galerie EIGEN + ART Berlin (E)
    Marc Straus, New York, USA (E)
    Galerie der Stadt Backnang (G)
  • 2013
  • Kunsthalle Tübingen (E)
    Museum Kurhaus Kleve (G)
    Villa Merkel, Esslingen (G)
    Kunsthallen Nikolaj, Kopenhagen, Dänemark (G)
    Haus am Waldsee, Berlin (G)
  • 2012
  • Kunstsammlung Jena (E)
Bestellung

Birgit Brenner
Weder etwas noch nichts, 2015

Pappelsperrholz, Tusche, Heißkleber, Kunstharzlack, 42 × 29,7 cm
Auflage: 10 Unikate exklusiv für den Kunstverein in Hamburg, signiert, datiert
1200* Euro

Schließen