Richard Woods

Wooden Box, 2012

1600* Euro

Der Designer Richard Woods (*1966 in Chester, lebt in London) ist mit seine radikalen Verwendung von Holzen bekannt geworden. Besonders drei Stilrichtungen prägen seine Arbeiten: Der englische Tudorstil des 16. Jahrhunderts, die Arts and Crafts-Bewegung der 1950er-Jahre und die Pop Art der 1960er-Jahre. Sein Markenzeichen ist die Verbindung von Holz und Grafikdesign mit einem Hauch von Vintage. In seinen Arbeiten verschieben sich die Grenzen zwischen Architektur, Skulptur und Grafikdesign zu einem ganzheitlichen Kunstkonzept. Besonders markant sind seine comicartigen, entweder im Fischgrätenmuster oder als Schiffboden-Imitat verlegten Holzböden, die durch ihre vergrößerte Maserung und ihre bunte Ausführung Pop-Art-Charakter besitzen. Das Grundmaterial sind handelsübliche MDF-Platten, auf die Woods die handgezeichneten Holzmaserungen überträgt. Anschließend werden die nicht zu druckenden Teile weggeschnitten. Der daraus entstandene Druckstock wird in weiterer Folge eingefärbt und schließlich auf Wände, Böden und Würfel gepresst. Die Lücke zwischen idealer Welt und der Realität ist dabei stets ein Thema: Die Schönheit der Natürlichkeit wird immer wieder jäh von bunten, scheinbar nicht in den Kontext passenden Elementen unterbrochen. 

Schließen