Ron Terada

TL; DR

1200* Euro

Ron Terada (*1969 in Vancouver, lebt und arbeitet auch dort) arbeitet in den unterschiedlichsten Medien, von Fotografien über Videos, Installationen, Poster und Plakatwände bis zu digitalen Schildern. Ausschlaggebendes Element ist dabei zumeist die Verwendung und Verarbeitung von Sprache. Das inhaltliche Material entnimmt er unterschiedlichsten Quellen wie Werbung, Presse oder auch High School-Jahrbüchern. Er erforscht damit Formen und Wirkungen der Kommunikation im öffentlichen und privaten Raum. Besonders interessiert ihn, wie neue Technologien und die sozialen Netzwerke unsere Sprache beeinflussen und unser Verhältnis zur Verbreitung von Information neu prägen.

Im Rahmen der Gruppenausstellung Political Affairs - Language Is Not Innocent im Kunstverein präsentierte Ron Terada seine Arbeit TL;DR, ein Akronym für "too long, didn't read". Es handelt sich dabei um 26 mit Acryl bemalte Leinwände unterschiedlicher Größe, die sich zu einer Art Mosaik zusammensetzen. Die einzelnen Werke bestehen jeweils aus einer Artikelüberschrift aus The Verge, einem amerikanischen Technikportal und Mediennetzwerk. Diese wurden kopiert und in der Standard-Schriftart der New York Times auf weißem Hintergrund reproduziert. Die Überschriften klingen absurd und reißerisch und funktionieren nach einer Logik, die auf eine möglichst hohe Zahl an schnellen Klicks abzielt. Ron untersucht damit die Auswirkungen der digitalen Informationsflut auf unser Aufmerksamkeitsvermögen und erforscht gleichzeitig unser Empfinden von Wahrheit und die Autorität der Medien. Für den Kunstverein hat er in gleicher Art ein Set aus je 4 Radierungen gestaltet.

  • Ausstellungen:
  • 2019
  • Political Affairs - Language Is Not Innocent, Kunstverein in Hamburg (G)
  • 2018
  • Jack and the Jack Paintings, Art Gallery of Toronto, Toronto (G)
  • 2016
  • Beton, Kunsthalle Wien
  • 2015
  • Today It's Me, Tomorrow It's You, CSA Space, Vancouver (E)
  • 2013
  • When Attitudes Became Form Become Attitudes, Museum of Contemporary Art, Detroit (G)
  • 2012
  • Being There, Museum of Contemporary Art, Chicago (E)
  • 2010
  • Who I Think I Am, Hayward Gallery Project Space, London (E)
Schließen