• Bozner Bronze - Mary's Contraception, 2.800,00 €

Raphaela Vogel

Bozner Bronze (Mary's Contraception)

  • Raphaela Vogel, _Bozner Bronze (Mary's Contraception_ (2022), Bronzeguss, Jahresgabe 2022, Foto: Fred Dott
  • Bestellmöglichkeiten

Raphaela Vogel
Bozner Bronze (Mary's Contraception), 2022
Bronzeguss

Die künstlerische Praxis von Raphaela Vogel (*1988 Nürnberg, lebt und arbeitet in Berlin) kombiniert verschiedene, oft einander widersprechende Medien und Genres auf virtuose Weise. Skulptur, Malerei, Video und Installation fusionieren in ihren Arbeiten und werden zu theatralischen, oft immersiven Installationen. Sie greift dabei auf eine Reihe von Materialien zurück, darunter vorgefundene Objekte, Theaterrequisiten, Tierhäute und technische Apparaturen, um imaginative Szenarien zu kreieren, die die Hybridität zeitgenössischer Vorstellungen des Selbst, des Tieres und der Maschine betonen. Diese Arbeiten, in deren Mittelpunkt oft Vogel selbst steht, können als feierliche Reflexion über den Ort der Subjektivität, über das Ich und die Position der Künstlerin betrachtet werden.

In Bozner Bronze (Mary's Contraception) verwendet Vogel eine Technik, die in den letzten Jahren für ihre Skulpturen zentral geworden ist. Die Künstlerin nimmt eine bereits existierende Skulptur, in diesem Fall einen Bozner Engelskerzenhalter, und überzieht sie mit weißem Epoxidharz, so dass eine Form entsteht, die das nun abwesende Original zu überdecken scheint. Die so entstandene Plastik, die sowohl an Milch, als auch an Sperma erinnert, hat in diesem Fall die Form für einen Bronzeguss vorgegeben, eine Idee, die Vogel hatte, nachdem sie „Bozner“ fälschlicherweise für ein Anagramm von „Bronze“ hielt. Die von dem Engel gehaltene Spiralform erinnert an die Kupferspirale von Intrauterinpessaren, ein Verhütungsmittel für Frauen, das gemeinhin als „Spirale“ bezeichnet wird. Es ist das erste Mal, dass die Künstlerin einen Bronzeguss geschaffen hat.

Drücken Sie ESC, um die Suchmaske zu schließen.