• Choose Your Future (1), 2021

    700,00 €

  • Choose Your Future (2), 2021

    700,00 €

  • Choose Your Future (3), 2021

    700,00 €

Joshua Citarella

Choose Your Future, 2021

  • Kunstverein-in-hamburg-joshua-citarella-choose-your-future-1
  • Kunstverein-in-hamburg-joshua-citarella-choose-your-future-2
  • Kunstverein-in-hamburg-joshua-citarella-choose-your-future-3

Joshua Citarella (*1987 in New York) untersucht zeitgenössische Subkulturen, die online entstehen, und dokumentiert deren Politiken und Ästhetiken. Er unterhält ein beliebtes Patreon-Konto, einen Twitch-Stream und einen Discord-Kanal, die mit seiner öffentlichkeitswirksamen Instagram-Präsenz verbunden sind. Über diese Plattformen verbreitet er Inhalte in Form von Podcasts, Livestreams, digitalen Publikationen und Kunstwerken.

Für Choose Your Future beauftragte Citarella eine Gruppe von Künstler:innen, Denker:innen und Gen-Z-Memer:innen, kurze Beschreibungen von unwahrscheinlichen Zukunftsszenarien im Stil eines Wikis zu verfassen. Jeder der quadratischen Drucke zeigt ein auf eine Dibond-Platte gedrucktes Szenario und ist mit einem Podcast auf Citarellas Website verknüpft, auf dem die begleitenden Texte von verschiedenen Personen vorgelesen werden. So sieht die Zukunft als Meme aus: nutzergeneriert, reproduzierbar, variabel und diskret. Im Web 2.0 werden Prophezeiungen in bytegroßen Einheiten geliefert, die für Online-Netzwerke genauso gut verwendbar sind wie für jeden anderen Inhalt. Die Entscheidungsfreiheit bewegt sich innerhalb einheitlicher Parameter, ähnlich einem Spielfeld oder wie die Charaktere eines Videospiels. Nicht nur unser Arbeitsleben, so Citarella, ist „memeifiziert” und „gamifiziert”, von Memes und Videogames geprägt: Auch die Regeln, denen unsere Vorstellungskraft gehorcht, sind von den von uns genutzten Technologien vorgegeben.

  • Ausstellungen (Auswahl)
  • 2021

    Proof of Stake: Technological Claims, Kunstverein in Hamburg (G)
    Left Futures, Bas Fisher Invitational, Miami (S)
    The 34th Ljubljana Biennale of Graphic Arts: Iskra Delta, Ljubljana (G)
    The Terminal: Human Shaped Whole, Anonymous Gallery, New York (G)
    The Terminal: Human Shaped Whole, Digital Research in the Humanities and Arts, curated by Off Site Project, Berlin (G)

  • 2019

    Forward-Facing Politics, Corcoran School of the Arts and Design at George Washington University (G)

  • 2018

    Four as One and Three, 9 Herkimer Pl, Brooklyn (S)
    Looking Forward, The Ski Club, Milwaukee (S)

Drücken Sie ESC, um die Suchmaske zu schließen.