Donnerstag, 22.7.2021,
18:30 Uhr
Semantische Verschmutzung - Visualisierungsprobleme nach KP Brehmer

K.P. Brehmer, Walkings 1-6, 1971, courtesy of the Estate of KP Brehmer, Berlin, and Common Room Film Produktion

Vortrag

Semantische Verschmutzung - Visualisierungsprobleme nach KP Brehmer

Elisa R. Linn und Lennart Wolff

Zwischen Branding und Public Relations verhält es sich wie folgt: Zielt Ersteres primär auf die Schaffung einer Identität ab, so visiert Zweiteres das Management von Beziehungen an. „Public Relations hilft einer Organisation und ihrer Öffentlichkeit, sich gegenseitig anzupassen." (Public Relations Society of America). 

Wenn der Künstler KP Brehmer, das Logo-Rebranding der ältesten demokratischen Partei Deutschlands – der SPD – auf einem Panel „leakte” oder ideologisch in Stellung gebrachte Architekturen des geteilten Berlin filmisch ablief, betrieb er eine Art der angeeigneten Öffentlichkeitsarbeit, die sich gegen sich selbst richtete: eine Sichtbarmachung der Taktiken der alltäglichen Manipulation mittels „Sichtagitation”. Der Vortrag von Elisa R. Linn und Lennart Wolff untersucht Brehmers Schärfung der künstlerischen „Waffen” im damaligen und heutigen Mediensmog semantischer Verschmutzung. Wie kann zwischen konstruierten Botschaften und ideologischen Fragmenten aus immer personalisierteren „Trichtern” – von Clickbait, über Spin-Doktoren zu Culture jamming und Meme-Wars – visuelle Manipulation ein effektives Tool sein, „um den Schalter umzulegen” (KP Brehmer)?

Elisa R. Linn ist Kuratorin, Autorin, Theoretikerin und Absolventin des Whitney Independent Study Program, die sich in ihrer Praxis mit Politiken der Selbstorganisation, Repräsentation und Kollektivität in Kunst- und Ausstellungsproduktion beschäftigt. 

Lennart Wolff ist Architekt und Kurator, der die Architectural Association Visiting School Zürich leitet. 

Gemeinsam organisieren sie seit 2012 das kuratorische kollektive Projekt km temporaer und kuratierten unlängst die Ausstellung KP Brehmer: Song of Growth bei der Galerie Weiss Falk in Basel, die sich erstmals der Verschränkung von ökologischen, politischen und sozialen Systemen im Werk des Künstlers widmete. 2020 ist die gleichnamig Publikation mit u.a. einem Interview mit Hans Haacke bei Hacienda Books erschienen. 

EN

 

The relationship between branding and public relations is as follows: If the former aims primarily at the creation of an identity, the latter targets the management of relationships. "Public relations helps an organization and its public to adapt to each other." (Public Relations Society of America) 

When KP Brehmer "leaked" the rebranding of Germany's oldest democratic party—the SPD—on a panel or when he filmed the ideologically positioned architecture of divided Berlin, the artist engaged in a kind of appropriated "public relations" that was directed against itself: making visible the tactics of everyday manipulation through "Sichtagitation" (agitation of sight). This lecture by Elisa R. Linn and Lennart Wolff examines Brehmer's sharpening of his artistic "weapons" in the then and now media smog of semantic pollution. They ask, as constructed messages and ideological fragments come in increasingly personalized “funnels”—from clickbait, spin doctors, to culture jamming and meme wars—how can visual manipulation be an effective tool "to throw the switch"? (KP Brehmer) 

Elisa R. Linn is a curator, writer, theorist, and a graduate of the Whitney Independent Study Program. Her practice addresses politics of self-organization, representation, and collectivity in art and exhibition-making. 

Lennart Wolff is an architect and curator who directs the Architectural Association Visiting School Zurich. 

Together they have run the curatorial collective project km temporaer since 2012. Recently they curated the exhibition KP Brehmer: Song of Growth at Galerie Weiss Falk in Basel, which for the first time, looked at the intertwinement of ecological, political, and social systems in the artist's work. In 2020 the publication accompanying the exhibition—including an interview with Hans Haacke—was published by Hacienda Books.

Nächste Termine
Schließen